Nachhaltige EntwicklungNachhaltigkeitsprogramm

Das Nachhaltigkeitsprogramm ist ein konzernweites Programm, das als Fahrplan für die nachhaltige Entwicklung der FMG dient. Die übergeordneten Ziele der Strategie 2025 werden im Nachhaltigkeitsprogramm in einzelnen Initiativen und Maßnahmen präzisiert.

Führungskräfte des oberen Managements verantworten die Initiativen ihres Fachbereichs, Führungskräfte des mittleren Managements sind für die Umsetzung der zugehörigen Maßnahmen verantwortlich. Im Rahmen von jährlichen Zielgesprächen werden qualitative und quantitative Kriterien zur Messung der Zielerreichung festgelegt. Die Ziele sind Bestandteil der leistungsorientierten Vergütung für Führungskräfte. Das Strategieteam und die Führungskräfte beurteilen gemeinsam die Effektivität und den Grad der Umsetzung der einzelnen Initiativen und Maßnahmen.

Unternehmen und Management

Wesentliche Themen Initiativen Maßnahmen Status 2018 Maßnahmen Ende
Unternehmen und Management
Compliance und Corporate Governance
Gezielte Entwicklung von Innovationen durch Unterstützung aller Konzerneinheiten
Neuentwicklung von Innovationen durch Unterstützung aller Konzerneinheiten bei der Marktforschung und Trendbeobachtung, Bewertung und Auswahl sowie Initiierung und Umsetzung von Ideen fortlaufend fortlaufend
Digitalisierung Digitale Angebote für Kunden
Entwicklung neuer digitaler Produkte, Services und Dienstleistungen (zum Beispiel Weiterentwicklung Passngr-App, Implementierung von Produkten, Weiterentwicklung des WiFi-Portals)
fortlaufend  2025
Campus-Mobilität
Buchung der Dienstfahrzeuge via App
60 % 2019

Infrastrukturentwicklung  und nachhaltiges Bauen

Energieeffizientes und nachhaltiges Bauen umsetzen
Ausgewählte Gebäude nach den Standards der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB) zertifizieren
fortlaufend fortlaufend
Bedarfsorientierte und wirtschaftliche Entwicklung der Immobilie Flughafen

 

Planung des Knotens West 0 fortlaufend 2021
Schaffung bezahlbaren Wohnraums für FMG-Mitarbeiter in Abstimmung mit den Gemeinden der Region
fortlaufend 2025
Erschließung neuer Geschäftsfelder

 

Weiterentwicklung des städtebaulichen Konzepts LabCampus und Umsetzung der Baumaßnahmen LabCampus fortlaufend 2025
Green IT Neubau eines Konzern-Rechenzentrums unter Berücksichtigung der CO2-Neutralität fortlaufend 2020
Kundenorientierung Notwendige Qualität und Effizienz des Standorts Flughafen München sicherstellen
Konzernweiten kontinuierlichen Verbesserungsprozess (Passagierzufriedenheitsdaten, ASQ, Dialogmanagement etc.) weiterentwickeln, betreiben, überwachen und koordinieren
fortlaufend fortlaufend
Qualitäts- und Serviceoffensive (5-Star-Programm) fortführen und weiterentwickeln

 

fortlaufend fortlaufend
Endkundenangebot in Bezug auf die landseitigen Mobilitätsangebote optimieren
Strategische landseitige Verkehrskonzepte und -produkte (Schiene, Fernbusse, Carsharing) in die langfristigen Parkbedarfskonzepte integrieren

100 %

2018 (abgeschlossen)

Systeme und Technologien zur Absicherung von Betrieb sowie zukünftiger Verkehrsentwicklung bereitstellen

Konzeption und Realisierung des Einsatzes neuer Technologien zur Passagierinformation 10 % 2020
Landseitige Verkehrsanbindung

Schienenanbindung mittelfristig verbessern

Planfeststellungsverfahren Erdinger Ringschluss (Flughafen-Stadt Erding) unterstützen (Anm.: Verzögerung durch Einsprüche von Anliegern) 80 %
2020 (verlängert)

Erdinger Ringschluss: ersten Bauabschnitt bis Schwaig bauen

65 % 2021
Projekt Walpertskirchener Spange unterstützen (Planfeststellungsverfahren wurde im März 2019 eingeleitet) bedarfsorientiert 2026
Projekt Ausbaustrecke 38 München–Mühldorf–Freilassing im neuen Bundesverkehrswegeplan sichern, Verankerung der Realisierung in den Bundesschienenwege-Ausbaugesetzen 100 % 2018 (abgeschlossen)
Luftverkehrsentwicklung

Teilnahme an internationalen Programmen im Luftverkehr sowie Bereitstellung der Luftverkehrsinfrastruktur zu Verkehrssicherung und -wachstum im Engpass

Erstellung eines Ground-Coordinator-Konzepts im Rahmen des Projekts SESAR (Single European Sky ATM Research)

50 % 2019
Off-Campus-Wachstum

Internationalisierung

Unternehmensaufbau USA

80 % 2019
Umstrukturierung und Organisationsentwicklung

Aufbau Prozessmanagement zur Standardisierung und Optimierung von Prozessabläufen sowie zur Qualitätssicherung

40 % 2019
Vernetzung der Verkehrsträger (Seamless Travel)

Intelligente Campus-Mobilität

Pilotprojekt zum autonomen Fahren am Flughafen München durchführen 100 % 2020 (2018 vorzeitig abgeschlossen)
Aufbau von Strukturen zur Schaffung einer vernetzten Campus-Mobilität fortlaufend fortlaufend

Mitarbeiter und Gesellschaft 1)

Wesentliche Themen Initiativen Maßnahmen Status 2018 Maßnahmen Ende
Mitarbeiter und Gesellschaft 1)

Arbeitssicherheit und Gesundheitsmanagement

Arbeitssicherheit optimieren

Integration eines Arbeits- und Gesundheitsschutz-Schulungs- und -Qualifikationsprogramms in das Weiterbildungsprogramm der Airport Academy

10 % 2019

Konzeption eines konzernweiten Maßnahmenprogramms zur systematischen Beurteilung von Gefährdungen durch Gefahrstoffe (EMKG, BAuA) (Anm.: Neubewertung der Maßnahme aufgrund veränderter Rahmenbedingungen)

10 % 2019

Aufbau einer zentralen Steuerung von Personenqualifikationen: zum Beispiel Konzeption von Unterweisungen für Auslandseinsätze, Konzeption von E-Learning-Modulen für Sicherheitsunterweisungen

20 % 2019 (verlängert)

Robotik: Entwicklung eines Konzepts zur Automatisierung von Prozessen im Bodenverkehrsdienst in Zusammenarbeit mit dem Fraunhofer-Institut

10 % 2020

Arbeitsschutzmanagement weiterentwickeln

Verfahren zur Erfassung und Bewertung der Zufriedenheit der Beschäftigten in Bezug auf Arbeits- und Gesundheitsschutz einführen

10 % 2020 (verlängert)
Ergonomische Gestaltung von Arbeitsplätzen durch Einsatz von innovativen Technologien verbessern

 

Innovative Hebehilfen in der Gepäckförderanlage des Terminals 1 einsetzen

70 % 2020
Effizienz steigern Intensivierung arbeitsmedizinischer Leistungen und betriebliches Gesundheitsmanagement: zum Beispiel Projekt »Pro.Fit« Flughafenfeuerwehr, Muskel-Skelett-Programm AufWind, BETSI-Programm

fortlaufend

fortlaufend

Ausbildung und Mitarbeitergewinnung
Zukunftsprogramm Demografie Mittelfristige Steuerung von zukünftigem Personalbedarf und Ableitung geeigneter Maßnahmen unter Berücksichtigung von Potenzialen aus Digitalisierung und Prozessoptimierung, um trotz Fachkräftemangel und demografiebedingter Austritte erfolgreich und effizient zu bleiben 30 % 2019
Chancengleichheit und kulturelle Vielfalt

Mitarbeiterbedarf qualitativ und quantitativ decken

Gleichberechtigte Teilhabe von Männern und Frauen in Führungspositionen im Flughafen München Konzern fortlaufend 2020
Kommunikation mit gesellschaftlichen Anspruchsgruppen (insbesondere Region) Kommunikationsschwerpunkt Nachhaltigkeit und CO2-Neutralität fortführen Nachhaltigkeitsstrategie durch Pressearbeit verdeutlichen fortlaufend fortlaufend
Regionalen Dialog durch regelmäßigen Austausch mit den Anspruchsgruppen erhalten und intensivieren Regionalempfang vorbereiten und durchführen fortlaufend fortlaufend
Informationsveranstaltungen für Verbände und Interessenvertreter vorbereiten und durchführen fortlaufend fortlaufend
Kommunalpolitische Verankerung festigen Persönliche Gespräche mit kommunalen und politischen Vertretern der Flughafenregion führen

fortlaufend

fortlaufend
Externe Kommunikation intensivieren Verstärkte Öffentlichkeitsarbeit in München fortführen fortlaufend 2025
Mitarbeiterzufriedenheit Arbeitgeberattraktivität intern und extern steigern Stärkung der Mitarbeiterbindung (zum Beispiel durch eine gezielte interne und externe Kommunikation und mit Events für Konzernmitarbeiter) fortlaufend fortlaufend

Mitarbeiterbefragung (MAB) durchführen und für Verbesserungsmaßnahmen sorgen

70% 2019
Weiterbildung und Kompetenzmanagement Konzerneigenes Weiterbildungszentrum neu ausrichten Neugestaltung der Airport Academy in der AirSite West 50 % 2019
(verlängert)
Nachhaltige Beschaffung Strategie und Nachhaltigkeitsmanagement weiterentwickeln Weitere Nachhaltigkeitskriterien in das Lieferantenmanagement integrieren fortlaufend fortlaufend
Transparenz über Liefer- und Leistungsbeziehungen in der Region schaffen Lieferanten/Dienstleister informieren (zum Beispiel Informationsflyer für potenzielle Lieferanten und Dienstleister aus der Region erstellen) fortlaufend fortlaufend
Transparenz über die bestehenden Liefer- und Leistungsbeziehungen (Erhebung und Veröffentlichung der FMG-Umsätze in der Region) schaffen fortlaufend fortlaufend
Zusammenarbeit mit regionalen Partnern Gesellschaftliche Verantwortung im Non-Profit-Bereich (Unterstützung der Region in den Bereichen Sport, Soziales, Kultur, Bildung und Natur) übernehmen Bereits bestehende Sponsoringvereinbarungen weiterführen, neue Projektanfragen auf Basis der FMG-Sponsoringgrundsätze prüfen und intensiven Dialog mit den Sponsoringpartnern fortführen fortlaufend fortlaufend

1) Für das wesentliche Thema »Arbeitssicherheit und Gesundheitsmanagement« wird zusätzlich ein detailliertes Maßnahmenprogramm im Jahresbericht »Arbeitssicherheit, Arbeitsmedizin und Gesundheitsmanagement« veröffentlicht.

Umwelt und Klimaschutz 1)

 Wesentliche Themen Initiativen Maßnahmen Status 2018 Maßnahmen Ende
Umwelt und Klimaschutz 1)
Biodiversität

Umweltmanagement etablieren und weiterentwickeln

Freiwilliges Schmetterlingsprojekt im Rahmen des Umweltpakts Bayern (Artenhilfsmaßnahmen für ausgewählte Tagfalterarten auf Flächen der FMG entwickeln und umsetzen)

 

50 %

2020

Maßnahmen aus dem »Öffentlichkeitskonzept Umwelt« (zum Beispiel Schriftenreihe »Umwelt am Flughafen«) umsetzen

fortlaufend

fortlaufend
Lärmemissionen und Lärmschutz

Verantwortung für Belastung aus dem Luftverkehr übernehmen

Lärmschutzstrategie (aktiver Schallschutz, Flugverfahren, zum Beispiel CDA, Flugrouten, Landeentgelte; passiver Schallschutz, Lärmschutzprogramme) konzipieren und weiterentwickeln

50 % 2020
Schonender Umgang mit Ressourcen

Umweltmanagement etablieren und
weiterentwickeln

FMG nach EMAS und DIN EN ISO 14001 rezertifizieren

fortlaufend fortlaufend
Treibhausgas (CO2)- und
Luftschadstoffemissionen

 

Einsatz regenerativer Energie Beschaffung von Grünstrom für Kunden in Scope 3 20 % 2020
(verlängert)
Ausbau Fotovoltaikanlagen am Flughafen München: 2018 wurde eine Fotovoltaikanlage auf dem neuen Parkhaus P51 in Betrieb genommen, für 2019 ist die Installation von weiteren Anlagen mit einer Kapazität von circa 700 MWh geplant 20 % 2020
(CO2)-neutral werden bis 2030 Energieeffizienz im Bestand verbessern 40 % 2025
Konzept zur verstärkten Nutzung von regenerativer Energie aus Fotovoltaikanlagen erarbeiten 15 % 2019
Außenbeleuchtung und Vorfeldbefeuerung auf LED-Technologie umrüsten 80 % 2022
E-Mobility: Ladeinfrastruktur ausbauen und weitere Elektrofahrzeuge beschaffen 20 % 2019
(CO2)-Charta mit Vorgaben und Leitlinien entwickeln 100 % 2018 (abgeschlossen)

1) Für die Perspektive »Umwelt und Klimaschutz« wird im Rahmen des Umweltmanagementsystems nach EMAS-VO und DIN EN ISO 14001 zusätzlich ein detailliertes Umweltprogramm in der jährlichen Umwelterklärung veröffentlicht. 

Ihre Meinung zählt!

Was gefällt Ihnen am Bericht und was könnten wir noch verbessern? Geben Sie uns Ihr Feedback! Ihre Anregungen und Tipps helfen uns, den Bericht zu optimieren.