LeistungsportfolioCommercial Activities

Fünf-Sterne-Qualität in Einzelhandel und Gastronomie

Der FMG-Geschäftsbereich Commercial Activities ist für das Einzelhandels- und Gastronomieangebot in den beiden Terminals sowie im München Airport Center (MAC) zuständig. Er verantwortet auch die Angebote rund ums Parken, die Vermarktung der Werbeflächen und das Eventgeschäft, insbesondere im MAC-Forum. Der Geschäftsbereich legt großen Wert auf ein stimmiges Verhältnis zwischen Verkehrs- und Verkaufsfläche sowie den passenden Branchen- und Markenmix. Internationale und nationale Marken, eine eigene, bayerische Identität mit hohem Wiedererkennungswert und ein exzellenter Service sind dabei wichtige Erfolgsfaktoren im Non-Aviation-Bereich.

Retail im Wandel

Die zunehmende Diversifikation der Onlinevertriebskanäle stellt den stationären Handel seit einiger Zeit vor große Herausforderungen. Anbieter des Einzelhandels suchen vermehrt nach neuen Vertriebswegen. Der Flughafen München präsentiert sich in diesem Kontext nicht nur als ein weiterer Absatzkanal oder eine zusätzliche Verkaufsfläche, sondern vor allem als Partner für aufmerksamkeitsstarke Markeninszenierungen für ein hochwertiges Zielgruppensegment. Außerdem wird er auf flexiblere ­Flächennutzungen und kürzere Mietvertragslaufzeiten setzen.

Die Allresto Flughafen München Hotel und Gaststätten GmbH betreibt rund 85 Prozent aller gastronomischen Einrichtungen am Münchner Airport. Das vielfältige kulinarische Angebot wurde bereits mehrfach ausgezeichnet. So belegte der Flughafen München bei den Skytrax World Airport Awards in der Kategorie »Flughafengastronomie« auch 2018 wieder Platz eins in Europa. Seit 2018 bereichern vier Filialen eines neuen Gastronomiekonzepts in den nicht-öffentlichen Bereichen des Terminals 1 und 2 das Angebot am Flughafen München. Kunden finden dort eine Mischung aus bayerischen und amerikanischen Gerichten.

Die hundertprozentige FMG-Tochtergesellschaft eurotrade Flughafen München Handels-GmbH betreibt 54 Geschäfte am Flughafen München sowie einen Duty-free-Shop am Flughafen Friedrichshafen. Das Sortiment reicht von Duty-free-Artikeln über Presse und Reisebedarf bis hin zu Fashion, Uhren und Schmuck. Um das Angebot für die Kunden noch attraktiver zu machen, überarbeitete die eurotrade 2018 die Shop-Konzepte. So wurde beispielsweise der Duty-free-Shop im Non-Schengen-Bereich im Terminal 2 vollständig in das neue MyDutyFree-Layout überführt und um neue Produkte erweitert. Als erster deutscher Flughafen führte der Münchner Airport 2018 einen »Same Day Delivery Service« ein und liefert nun Gästen aus dem Münchner Stadtgebiet Artikel aus dem Sortiment der eurotrade noch am gleichen Tag nach Hause. Die eurotrade bietet den Service in Kooperation mit dem Dienstleister tiramizoo zunächst bis März 2019 an. Nach einer erfolgreichen Testphase ist geplant, diesen Service zu »Home Delivery Deutschland« mit einer Lieferung im gesamten Bundesgebiet auszubauen.

Foto: MyDutyFree

Parken: Onlinebuchung immer beliebter

Der Bereich Parken hat 2018 sein Angebot am Flughafen München ausgebaut und profitiert vor allem von den digitalen Services: 2018 wurden über das Onlinebuchungsportal mit seinen neuen Parkangeboten rund 18 Prozent mehr Stellplätze verkauft als im Vorjahr. An den Parkkassenautomaten ging Apple Pay als neues Bezahlsystem an den Start. Immer mehr Kunden nutzen auch Carsharing am Flughafen München – 2018 um über 17 Prozent häufiger als noch im Jahr zuvor. Das Mietwagenzentrum erreichte mit über 750.000 Anmietungen und Rückgaben 2018 sogar seine Kapazitätsgrenze. Aufgrund dieser Entwicklungen macht sich der Airport mit mehreren Neubauten fit für die Zukunft. 2018 ging beispielsweise das neue Parkhaus P51 am Besucherpark in Betrieb. Auf fünf Geschossen verfügt es über knapp 2.000 Stellplätze. Mit der Installation von acht Schnellladestationen im Parkhaus P20 hat der Flughafen München 2018 den Bereich Elektromobilität vorangetrieben. 2019 sollen weitere Ladestationen und Maßnahmen zur E-Mobility folgen.

MAC-Forum: Erlebnisraum im Zentrum des Flughafens

Auf Europas größter überdachter Freifläche zwischen den Terminals können Passagiere und Besucher regelmäßig besondere Events erleben. Die Höhepunkte des vergangenen Geschäftsjahrs waren:

  • Innovation & Style: Bei der Premiere dieses Events drehte sich im April alles um neue Technologien wie zum Beispiel autonomes Fahren.
  • Public Viewing: Während der Fußball-WM im Juni und Juli wurden alle Spiele auf einer großen Leinwand live übertragen, die Tribüne bot Platz für 2.000 Fans.
  • Bike & Style: Im August traf sich im MAC-Forum erneut die internationale Mountainbike- und Freeride-Szene.
  • Taste & Style: Das Food-Festival mit kulinarischen Trends und Live-Kochvorführungen nahm im September bei seiner dritten Auflage die Gäste auf eine kulinarische Weltreise mit.
  • Weihnachts- und Wintermarkt: Der stimmungsvolle Markt mit öffentlicher Eisfläche feierte 2018 sein 20-jähriges Jubiläum.

Werbekunden finden am Münchner Airport ein attraktives Umfeld mit kaufkräftigen Zielgruppen und hohen Kontaktzahlen vor. Ein Höhepunkt war 2018 eine Werbeaktion von LEGO. Im MAC-Forum präsentierte das Unternehmen in Kooperation mit Bugatti einen in Originalgröße nachgebauten, voll funktionstüchtigen Bugatti Chiron aus maßgefertigten LEGO-Technic-Elementen. Microsoft inszenierte im November seine neue Spielekonsole Xbox One X. Besucher und Reisende konnten die Spielekonsole ausgiebig testen. Daneben gewinnen digitale Formate an Bedeutung – auch bei der Akquise. Bei der Vermarktung der Werbe-, Gastronomie- und Einzelhandelsflächen am Airport setzt Commercial Activities ein innovatives Vermarktungstool ein, den Sales Assistant Manager (SAM). Er ermöglicht mittels Virtual-Reality-Technologie spannende Einblicke in alle Shopping-, Gastro-, Werbe- und Parkflächen am Münchner Airport.

Foto: Bike & Style

Ihre Meinung zählt!

Was gefällt Ihnen am Bericht und was könnten wir noch verbessern? Geben Sie uns Ihr Feedback! Ihre Anregungen und Tipps helfen uns, den Bericht zu optimieren.