Flughafen kompaktKapitalarten – Überblick 2018

Finanzen

Eine solide Finanzierung ist Grundlage für die langfristige Ertragskraft, Rentabilität und wirtschaftliche Stabilität des Flughafens München.

Input

  • Flüssige Mittel: 164,6 Millionen Euro (davon 6,6 Millionen Euro sofort verfügbare Zahlungsmittel und 158,0 Millionen Euro kurzfristige Geldanlagen bei Banken)
  • Kreditbestand: 2.024,1 Millionen Euro
  • Eigenkapital: 2.086,2 Millionen Euro

Maßnahmen 2018

  • Investitionen in die Erhaltung und den Ausbau der Flughafeninfrastruktur in Höhe von 204,6 Millionen Euro
  • Finanzen: Ausschüttung von 30,0 Millionen Euro aus dem Jahresüberschuss 2017 an die Gesellschafter entsprechend ihren Anteilen

Outcome

  • Konzernumsatz 2018: 1.508,8 Millionen Euro
  • Erhöhung der flüssigen Mittel auf insgesamt 221,8 Millionen Euro
  • Verringerung des Kreditbestands auf 1.911,6 Millionen Euro
  • Erhöhung des Eigenkapitals um 126,3 Millionen Euro auf 2.212,5 Millionen Euro

Beispiele

Konzernergebnis nach Steuern

in Millionen €

Grafik: Konzernergebnis nach Steuern

Infrastruktur

Die zahlreichen am Flughafen München angebotenen Leistungen sind abhängig von einer funktionierenden Gebäude- und Verkehrsinfrastruktur zur Erschließung und Nutzung der vorhandenen Flächen.

Input

  • Gebäude/Flächen: Terminals, Gewerbeflächen, Büro-/Technikgebäude, Parkhäuser, MAC, AirSites, Hotels, zwei Start- und Landebahnen
  • Verkehrsanbindung: Autobahnanbindung, zwei S-Bahn-Linien, Regional- und Fernbusanbindung, Regionalzuganbindung (über Neufahrner Kurve)

Maßnahmen 2018

  • Knoten West 0 Bau einer weiteren Brücke über die Zentralallee zur Entlastung des bestehenden »Knoten West 1«
  • Gebäude/Flächen: Schaffung bezahlbaren Wohnraums für Mitarbeiter
  • Gebäude/Flächen: Weiterentwicklung des städtebaulichen Konzepts und Umsetzung der Baumaßnahmen für den LabCampus

Outcome

  • Gebäude/Flächen: Fertigstellung/Bezug des neuen Real Estate-Bürogebäudes
  • Verkehrsanbindung: seit Dezember 2018 direkte Regionalzugverbindung nach Ostbayern über die Neufahrner Kurve, Start der Bauarbeiten am Bahntunnel für den Erdinger Ringschluss, Carsharing-Angebote

Beispiele

Anreiseverkehrsmittel

Nur Originäreinsteiger, in Prozent. Vorjahreswert in Klammern

Grafik: Anreiseverkehrsmittel

Know-how

Der Münchner Airport verfügt über viel Know-how – vom weltweit in Beratungsprojekten gefragten Fach-, Prozess- und Organisationswissen bis hin zu Urheberrechten und Copyrights an Flughafensoftware.

Input

  • Qualifikation: eigenes Weiterbildungszentrum »Airport Academy«
  • Off-Campus: Expertise in Sachen ORAT (Operational Readiness and Airport Transfer)
  • Qualität/Innovation: InnovationPilot, Passagierfeedback

Maßnahmen 2018

  • Digitalisierung: Konzeption und Realisierung neuer Technologien zur Passagierinformation, -steuerung und gezielten Kundenansprache
  • Qualität/Innovation: Weiterentwicklung der Qualitäts- und Serviceoffensive (5-Star-Programm)

Outcome

  • Qualifikation: über 38.000 Teilnehmertage in der TÜV-zertifizierten Airport Academy
  • Off-Campus: 16 aktive internationale Projekte 2018
  • Qualität/Innovation: 604 eingereichte Ideen, neue digitale Angebote für Passagiere

Beispiele

Beratungsprojekte

Grafik: Beratungsprojekte
1) Stand 31.12.2018

Eingereichte Ideen

Anzahl

Grafik: Eingereichte Ideen

Mitarbeiter

Entscheidend für den Erfolg eines Unternehmens sind seine Mitarbeiter. Dementsprechend kommt der Flughafen seinen Verpflichtungen als Arbeitgeber mit besonderer Sorgfalt nach.

Input

  • Mitarbeiter: 9.903 Mitarbeiter1) im Konzern
  • Arbeitgeber: Personalaufwand von 299,3 Millionen Euro in der FMG
  • Ausbildung/Personalentwicklung: 20 Ausbildungs- und duale Studienmöglichkeiten, 3,2 Millionen Euro externes FMG-Weiterbildungsbudget

1) Inklusive Auszubildenden, AeroGround Berlin GmbH und HSD, ohne geringfügig Beschäftigte, Leiharbeiter und Praktikanten

Maßnahmen 2018

  • Arbeitssicherheit Ergonomische Gestaltung von Arbeitsplätzen durch innovative Hebehilfen in der Gepäckförderanlage im Terminal 1
  • Off-Campus: Aufbau von Vertriebsorganisationen
  • Arbeitgeber: mittelfristige Steuerung von zukünftigem Personalbedarf und Ableitung geeigneter Maßnahmen im Zukunftsprogramm Demografie

Outcome

  • Mitarbeiter: niedrige Fluktuationsquote von 3,8 Prozent in der FMG
  • Arbeitgeber: soziale Leistungen, Förderung von Frauen in Führungspositionen
  • Ausbildung/Personalentwicklung: insgesamt 279 Auszubildende im Konzern, 97 neue Auszubildende 2018, rund 16 Weiterbildungsstunden pro Mitarbeiter

Beispiele

Gesamtpersonalaufwand

In Millionen €

Grafik: Gesamtpersonalaufwand

Durchschnittliche Weiterbildungsstunden

Anzahl

Grafik: Durchschnittliche Weiterbildungsstunden

Umwelt

Der Flughafen München ist sich als Betreiber einer großen Infrastruktur der Verantwortung für die Umwelt bewusst. Ziel ist es, die Auswirkungen auf die Umwelt und Natur so gering wie möglich zu halten.

Input

  • Klimaschutz: CO2-neutraler Flughafen bis 2030
  • Ressourcen: Abfallwirtschaftskonzept, Aufbereitung von Enteisungsmitteln
  • Lärmschutz: strenge Nachtflugreglung, Fluglärmüberwachung an 16 festen Stationen, zusätzlich freiwillige mobile Messungen

Maßnahmen 2018

  • E-Mobility Ausbau der Ladeinfrastruktur und Beschaffung weiterer Elektrofahrzeuge
  • Klimaschutz: verstärkte Nutzung von regenerativer Energie aus Fotovoltaikanlagen

Outcome

  • Klimaschutz: 43 Prozent weniger CO2-Ausstoß pro Passagier seit 2005
  • Ressourcen: Rückgang des Trinkwasserverbrauchs um 5,7 Prozent, Recyclingquote der Enteisungsmittel bei circa 57 Prozent
  • Lärmschutz: zulässiges Lärmvolumen in der Nacht zu 71 Prozent ausgenutzt

Beispiele

Sparsamer Umgang mit der Ressource Trinkwasser

In Liter pro 1.000 Verkehrseinheiten

Grafik: Ressource Trinkwasser

Brutpaare des Großen Brachvogels auf den Flughafenwiesen

Anzahl

Grafik: Flughafenwiesen

Fläche des Flughafens

Gesamt: 1.581 Hektar

Grafik: Biodiversitaet

Gesellschaft

Für den Erfolg des Flughafens ist eine gute Zusammenarbeit mit der Region unerlässlich. Eine zentrale Rolle spielt dabei der offene und ehrliche Dialog mit den Anrainergemeinden.

Input

  • Stakeholder: transparenter Dialog auf verschiedenen Kanälen, auf Europa-, Bundes- und Landesebene sowie in München, Mitgliedschaft in Verbänden
  • Wertschöpfung: positive Effekte für die Region
  • Gesellschaftliches Engagement: Unterstützung von über 750 karitativen Projekten

Maßnahmen 2018

  • Dialog Erhaltung und Intensivierung des regionalen Dialogs durch regelmäßigen Austausch mit den Anspruchsgruppen, zum Beispiel über Informationsveranstaltungen und den Regionalempfang
  • Gesellschaftliches Engagement: Weiterführung von Sponsoringvereinbarungen und intensiver Dialog mit den Partnern

Outcome

  • Stakeholder: 225.000 Fans und Abonnenten in den sozialen Medien
  • Wertschöpfung: hohe Lohnsteuer-, Gewerbesteuer- und Sozialversicherungsabgaben, 2018 rund 750 Millionen Euro Gesamtbeschaffungsvolumen im Konzern
  • Gesellschaftliches Engagement: erhöhte Akzeptanz in der Region

Beispiele

Die fünf Sponsoring-Säulen des Flughafens ¹)

Anteil am Gesamtetat in Prozent

Grafik: Spenden Sponsoring
1) Das jährliche Sponsoring-Budget ist an den Außenumsatz der FMG gekoppelt

Jeder 4. Arbeitsplatz der Region ist am Flughafen

Grafik: Jeder 4. Arbeitsplatz der Region ist am Flughafen

Ihre Meinung zählt!

Was gefällt Ihnen am Bericht und was könnten wir noch verbessern? Geben Sie uns Ihr Feedback! Ihre Anregungen und Tipps helfen uns, den Bericht zu optimieren.